exsikkator_logo

 

Der Exsikkator ist das Magazin der VCS. Im Exsikkator findest du alles Wissenswerte über Studium, Freizeit, aktuelle Hochschulpolitik, Unterhaltung und die spannendsten Themen der Chemie.

Zu Ehren des Commitments der VCS zur Umwelt, will die Exsi-Kommission die Auflage möglichst nah zur Nachfrage von gedruckte Kopien, um jegliche Verschwendung zu vermeiden. Dafür werden wir ab den Frühlingssemester 2023 nicht mehr so viele Kopien drucken, sondern nur für Personen, die den physischen Exsi wirklich wollen. Dafür kann jede/jeder sich in diesem Formular anmelden und ihre/seine Kopie im HCI holen.

Willst du dich am Exsikkator beteiligen? Schreibe einfach eine Mail an exsi[at]vcs.ethz.ch oder sprich die Redaktionsmitglieder direkt an!
Ob du schon viel Erfahrung oder noch nie einen Artikel geschrieben hast, gerne den „In und Out“-Teil schreiben oder ein Interview führen willst – neue Autoren, Lektoren, Designer, Comiczeichner usw. sind immer Willkommen.
Füll das Feedback-Formular aus wenn du konstruktive Kritik, Ideen oder Kommentare zum Exsi hast!

April Exsi FS 24

In dieser Ausgabe setzen wir uns mit Fluss auseinander. Die Gedanken und Ideen sind frei geflossen und Quellen wurden gesucht, die uns durch Bäche und Auen zu einem Meer aus interessanten Diskussionen führen konnten. Nach ein paar Stunden «flow state», das Ergebnis: Die ausgezeichnete Sammlung von Artikeln, die ihr in den folgenden Seiten durch eure Sinne fliessen lassen könnt!

Dieser Exsi wurde mit LaTeX erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche schreib uns gerne bei exsi[at]vcs.ethz.ch .

December Exsi HS 23

Diese Ausgabe dreht sich um Sachen, die sich nachhaltig in eine Richtung entwickeln, die einem gemeinsamen Fluss folgen, die langfristig und zunehmend einer Bewegung führen. Diese Ausgabe ist gefüllt mit bemerkenswerten Artikeln die Trends, die in verschiedenen Wissenschaften bedeutungsvoll sind, sowie die gesellschaftlichen Tendenzen der Moderne. Ein schönes Weihnachten vom Exsi-Team!

Dieser Exsi wurde mit LaTeX erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche schreib uns gerne bei exsi[at]vcs.ethz.ch .

Oktober Exsi HS 23

Die Hauptsache, worum es in dieser Ausgabe geht, ist das Wesentliche, der Kern, die Substanz, die Essenz. Die Hauptsache der Sachen – des Lebens, der Chemie, oder sogar der Alchemie – darüber wird diesmal geschrieben. Was sind Essenzen, was ist die Quintessenz, und was ist essenziell? Interview mit Prof. Grützmacher und das Neueste über die VCS darf auch nicht fehlen. Geniesst die Lektüre, und ich hoffe, ihr habt – im Wesentlichen – noch ein sehr gutes Semester!

Dieser Exsi wurde mit LaTeX erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche schreib uns gerne bei exsi[at]vcs.ethz.ch .

Juni Exsi FS 23

Wir präsentieren euch diesmal eine Ausgabe über Toleranz. So eine vielfältige Thematik bietet Platz für verschiedene Artikel, einer interessanter als der andere. Von der Börse zur Informationstheorie, von der Toleranz gegenüber andere Menschen zur Alkoholtoleranz, Mangel an Themas gibt es nicht, wenn man über Toleranz spricht. Geniesst die Lektüre, und wir wünschen euch noch ein bisschen Toleranz, um die Lern- und Prüfungsphase durchzukriegen!

Dieser Exsi wurde mit LaTeX erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche schreib uns gerne bei exsi[at]vcs.ethz.ch .

Mai Exsi FS 23

In diesem Exsi geht es um allem, was turbulent ist. Von physikalische Phänomene zur Psychologie, die Frage ist vielleicht eher worum es nicht geht, wenn man über Turbulenz spricht. Zwischen diesen Seiten könnt ihr Artikel über Flugzeuge, KI, SI-Einheiten, und das Interview mit Prof. Barnes, sollten man auch nicht verpassen. Geniesst die Lektüre, und wir wünschen euch noch eine turbulente zweite Hälfte des Semesters!

Dieser Exsi wurde mit LaTeX erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche schreib uns gerne bei exsi[at]vcs.ethz.ch .

Dezember Exsi HS 22

In diesem Exsi beschäftigen wir uns mit Zyklen: der sich immer wiederholenden Geschichte (in drei verschiedenen Kontexten), dem Zyklischen hinter den Kulissen des HCI, der beunruhigenden Synchronisation der Bambus-Blütezeiten und Wieder-Terraformieren auf einem anderen Planeten. Ihr bekommt, wie immer, vom Exsi alles, was ihr für erfolgreiche Weihnachtsferien braucht: Denkanstösse, Film- und Buch-Empfehlungen, Antworten auf eure Fragen zu Prüfungsresultaten von diesem Sommer und auch ein leckeres Kuchenrezept.

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

Oktober Exsi HS 22

In diesem Exsi lest ihr alles über Musik: Quantum Acoustics, die Musik der Erdoszillationen, aber auch der Sterne, der Politik, der Mathematik, und die Liste geht weiter. Ihr bekommt eine schwarze Komödie, einen komplizierten Film, einige Gedanken inspirierende Musikstücke empfohlen und kriegt auch klare Anweisungen zur (Holz-)Herstellung eines Stückchen musikalischen Glücks. Ihr lernt auch, wie ihr euer Hirn zum Tanzen bringen und dürft dieses Wissen direkt anwenden, indem ihr das neuste Exsi-Spektrenrätsel löst. Alex's (VS)ETH Gedanken gibt es diesmal auch -- in einem etwas unerwarteten Stil.

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

Mai Exsi FS 22

Für die ersten Sommertage liefern wir euch ein bisschen fantastische Unterhaltung in der Form des letzten Exsis des Semesters. Ihr dürft einige kreative Beiträge (Wie sieht ein Esel die Politik? Und wie interpretiert man den ETH-Alltag poetisch?) geniessen. Ihr bekommt auch (wenig bekannte und wunderschöne) Fantasy-Literatur und einen Animationsfilm empfohlen und alle eure Fragen zum Fantasy-Eskapismus beantwortet. Ausserdem hört ihr über fantastische Spektrometer-Bauteile, die sehr reellen Fantasie-Verknüpfungen von Musik und Farbe (Synästhesie!) und lernt, wie man selber Sudokus erstellt.

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

April Exsi FS 22

In dieser Ausgabe, nach der Exkursion durch Chaos, Raum und Zeit, geht es um die metaphysischste aller Substanzen: die Liebe. Ihr werdet selbstverständlich über die (Bio)Chemie und Neurowissenschaft dahinter informiert (Spoiler Alert: Ja, es ist tatsächlich eine Sucht), lest zwei Liebeserklärungen (mit und ohne Ironie), miterlebt das grösste Tinder-Experiment des Jahrhunderts (D-CHAB vs. UZH), erfahrt über die Liebe zur Schönheit in der Physik, hört die Gedanken der Gründerin eines ETH-Spinoff-Startups und...bekommt, wie immer, einen Podcast, ein Buch und einen Film empfohlen.

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

März Exsi FS 22

Sehr im Einklang mit der geopolitischen Situation begrüsst der Exsi das neue Semester mit der Strategie-Ausgabe. Zusammen mit der Redaktion könnt ihr einige katastrophale Szenarien aus dem Bereich des Abstrakt-Furchterrengenden in das vom Begreifbar-Fürchterlichen überführen, eine Propaganda-Maschine dekonstruieren und die Gedanken von Prof. Didier Queloz über die Wissenschaft der Zukunft aber auch über die systematischen Fehler (in) der Welt der Gegenwart. Ihr findet auch die Antworten auf zwei plötzlich sehr aktuelle Fragen. Kann es überhaupt (aus evolutionärer Sicht) Altruismus geben? Und inwiefern kann ein Individuum das Risiko einer hypothetischen Tat richtig abschätzen? Etwas weniger schlafraubend bekommt ihr auch, wie immer, Einblicke in die ETH-Politik, versteht etwas besser ein ETH Studium mit Hörbehinderung, lest über eine sehr kosmische Bachelorarbeit und bekommt, entsprechend der Exsi-Tradition, Buch-, Film- und Podcast-Empfehlungen.

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

Dezember Exsi HS 21

Die metaphysische Reise des Exsis geht weiter! Nach Chaos und Raum beschäftigen wir uns jetzt mir der spannendsten aller Dimensionen, der Zeit.  Die Zeit untersucht dieser Exsi nicht nur philosophisch, sondern auch chemisch, biologisch, physikalisch und...sogar kulinarisch. Seid ihr euch sicher, dass die Zeit überhaupt nicht umkehrbar ist? Habt ihr immer ein perfektes Steak (oder ein perfektes Ei!) kochen wollen, aber es bis jetzt nie geschafft? Wollt ihr wissen, wie künftige Delikte vorhergesagt und verhindert werden (können)? Oder...habt ihr euch immer gefragt, welche Zeit-Raum-Magie in einen (fast) perfekten ETH-Schnitt hineinfliesst? (Auf diese Frage bekommt ihr sogar 3 Antworten, wovon 2 absolut ernst sind). Wie immer empfiehlt euch der Exsi Bücher und Filme, die eure Zeit wert sind, hilft euch, beim Programmieren(-Lernen) Zeit zu sparen und liefert euch auch ein bisschen spannende politische Polemik rund um die Tätigkeit der VCS! Und selbstverständlich ist die heiss beliebte Modern Muder Mystery ist auch zurück, diesmal mit Flugzeugentführung, giftigen Pilzen und Hologramm-kompatiblen Schnee*männern.

 

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

Oktober Exsi HS21

Mit der Rückkehr zur Normalität denken wir alle an Raum. Der neue Exsi begleitet euch dabei. Im neuen Exsi findet ihr einige überraschende Fakten über Papers und Paywalls heraus und bekommt auch die Möglichkeit, euch dystopische Gedanken über die Zukunft und abstrakte Gedanken über mehrdimensionale Chemie zu machen. Ihr werft auch euren Blick auch hinter die Kulissen: von den HIL-Zeichnungssälen (und dem BauingenieurInnen-Alltag) und auch von grossen, beindruckenden und ganz ohne Berechnungen oder Software konstruierten Gebäuden. Der Exsi empfiehlt euch wie immer gute Bücher, Filme, Podcasts, Rezepte und Spiele und inspiriert euch, eure Ergebnisse und Einheiten mit LaTeX richtig darzustellen. Die Gewinner des Chaos-Spektrenrätsels teilen mit euch die Schlüssel zum Erfolg, und ein einleuchtender Vergleich macht eure Überlegungen über mögliche Semester-/Bachelor-/Master-Arbeiten etwas einfacher.

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

Juni Exsi FS21

In diesem Exsi werft ihr einen Blick in die Tiefen vom Chaos! Chaotische Reaktionen, ungeordnete Kristalle, aber auch (anti-)chaotische Kunst, Schriftsysteme (in denen ihr euch ganz einfach verliert), endlose Bioinformatik-Daten, chaotisches Verhalten von nicht-chaotischen Computers und Verschwörungstheorien nehmen wir diesmal unter die Lupe. Der Exsi empfiehlt euch wie immer gute Bücher, Filme und Podcasts und inspiriert euch mit Git eure Existenz weniger chaotisch (und süsser) zu machen. Die Modern Murder Mystery ist wieder da, und das Spektrenrätsel auch wieder zurück.

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

April Exsi FS21

In diesem Exsi lest ihr über Süsses in allen möglichen Formen: Zuckerchemie, Schokolade, japanische Pop-Musik, süsse Gifte und tatsächlich magische Stoffe. Es gibt auch etwas aussergewöhnliche (aber wahnsinnig süsse) Tiere, Empfehlungen für süsse Bücher und beunruhigende Podcasts, LaTeX-Inspiration und... die Rückkehr der Foto Love Story, diesmal als Krimi.

Neu gibt es im Exsi Hyperlinks und Online-Komponenten. Die verlinkten Wörter sind klickbar und im PDF grau.

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

Dezember Exsi HS20

Um im dem Thema von 2020 zu bleiben ist das Überthema dieses Exsikkators Spucke. Besonders Tierfreunde und Biologieinteressierte kommen voll auf ihre Kosten: Schützenfische, Biofilme in der Mundhöhle, Nagetiere und Hundesabber. Wer eher einen gesellschaftlichen Kontext sucht, kriegt den mit der etwas vulgären Buchkritik oder dem letzten Teil der so liebgewonnenen Auslandskolumne. Das Lexykon ist mittlerweile fester Bestandteil und neuerdings findet sich auch ein Podcast-Tester zwischen den Blättern. Viel Spass beim Lesen!

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

Oktober Exsi HS20

Rechtzeitung zur GV erschien der Harmonie Exsikkator. Zwischen Artikeln über harmonische Nanopartikel oder harmonischem Storytelling findet sich für jeden Geschmack etwas spannendes. Wer mit innerlichem Ungleichgewicht zu kämpfen hat, dem empfiehlt sich die Lektüre über die Nowitschock Nervengifte oder der des ASVZ Testers. Weiter enthalten sind wie immer Buch- und Filmkritik sowie viele weitere Artikel.

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

Null Exsi HS20

Der Null-Exsikkator wurde für die Erstis zugeschnitten und beantwortet die dringendsten Fragen. Schaut einfach rein!

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

Mai Exsi FS20

Eyy Alder!

Auch in diesen Zeiten sorgt die VCS für Unterhaltung. In diesem Exsikkator dreht sich alles ums Thema Altern. Informiere dich über die Methoden der Altersbestimmung, über die genetische Disposition des Alterungsprozesses oder über Kinderdemenz. Natürlich findet sich auch die GV Reportage und der Vorstand des FS20 stellt sich vor. Altbekannte Klassiker wie Betti Base, Film- und Buchkritik sind natürlich auch vorhanden!

Dieser Exsi wurde mit GitLab erstellt, für Anregungen, Kritik oder Wünsche besuche die Seite unter GitLab. Melde dich einfach mit deiner ETH-Mail an.

März Exsi FS20

Der Titel des diesjährigen Märzexsikkators lautet Glasnost, was sich im historischen Kontext mit Offenheit, Transparenz und Öffentlichkeit übersetzen lässt. Davon inspiriert findet man Artikel über HOPO, Lobbyismus und Opensource Software.

Für Unterhaltung ist auch gesorgt; Genuss ist mit einem Borschtsch vorprogrammiert. Kochen ist nicht deins? Dann studiere doch das ETH Sabbatical oder finde heraus, welcher Vorstandstyp du bist!

Dezember Exsi HS19

Mit diesem Exsikkator wurde der Schluss*punkt* des Herbstsemesters 2019 gesetzt.

Im Artikel Size Matters wird der Blick aufs ganz kleine fokussiert, während mittels des chinesische Sozialkreditsystem die Herrschaft über die grösste Bevölkerungsgruppe der Welt diskutiert wird.

Neben der GV Reportage stellt sich auch der neue Vorstand vor.

Mit dem Spektrenrätsel verhindert man das Untergehen der Hirnzellen im Sekt, während mit dem ASVZ-tester ersichtilich wird, mit welcher körperlichen Betätigung mehr Kekse ein Plätzchen im Magen finden.

Oktober Exsi HS19

Wie sich unschwer dem Titelbild entnehmen lässt, dreht sich im Oktober-Exsi alles ums Thema Mops und Möpse.

Dank Doppeldeutigkeit finden sich in dieser Ausgabe verschiedenste Artikel, wie beispielsweise einem Beitrag zum Mops-Orden, der Diversität von Brüsten, der Brustkrebsgenetik und für das chemische Publikum natürlich zum MOPS-Puffer. Auch für Unterhaltung zwischen den Vorlesungen ist gesorgt, mit solch spannenden Beilagen wie dem "How-to GV" und auch einem weiteren Chemikersudoku.

Mai Exsi FS19

Der Neo-Exsi dreht sich rund ums Thema Zukunft und Zeit.

Was bringt die Zukunft? Wie sah Zukunft früher aus? Was ist Zeit überhaupt? Diesen und ähnlichen Fragen ging die Exsi-Redaktion in dieser Ausgabe nach. Dabei kamen Artikel zustande, die sich mit dem Klimawandel, batterie-betriebenen Autos und dem Konzept der Zeit an sich beschäftigen. Daneben sind informative Artikel zum VCS-internen Geschehen dabei, wobei endlich die Frage geklärt wird, wozu unsere HoPos eigentlich gut sind. Für Unterhaltung ist natürlich wie immer gesorgt, mit dem neu aufgesetzten Guess-Fach-Tester und einem ausgiebigen Tag im Studium eines Medizinstudenten. Viel Spass beim Lesen!

März Exsi FS19

Zum Thema «Retro» wagt der Exsi einen Blick in die Vergangenheit und in alte Exsi-Ausgaben.

Die verstaubten Archive wurden vorsichtig freigelegt und so ist in dieser Ausgabe eine Reihe von Artikeln zur Geschichte des Exsis, der Hochschulpolitik und dem Leben an der ETH vor über fünfzig Jahren entstanden. Das alles dank grosser Unterstützung von Professoren, die Artikel und Interviews zu ihrer Studienzeit beisteuerten. Für genügend Unterhaltung zwischen den Vorlesungen ist unter anderem auch mit Sprüch’ und Witz’ aus alten Exsis gesorgt.

Dezember Exsi HS18

Lasst euch von dieser weihnachtlichen Exsikkator-Ausgabe zum Thema "Glühen" etwas die kalte Jahreszeit versüssen!

Mit diversen Artikeln über Glühwürmchen, Sternschnuppen und Glühbirnen vergeht die Zeit bis Weihnachten wie im Flug. Für die Unterhaltung zwischen den Vorlesungen sorgen diesmal ein Güetzli-Horoskop und eine ETH-taugliche Form der Christmas Carol.
Ausserdem lässt sich in diesem Exsi der Ursprung des Gurkenstreits nachlesen, für alle, die pseudo-politisch interessiert sind.

Oktober Exsi HS18

Was war zuerst da? Das Ei oder das Huhn? Obwohl darauf von der Exsikkator-Redaktion keine endgültige Antwort gefunden wurde, so wird zumindest dem Ei als Titelthema Vorrang gegeben.

Diese Ausgabe des Exsikkators dreht sich ganz um das Thema "Ei" und die damit verbundenen kulturellen, historischen und biologischen Aspekte. Dabei kamen beispielsweise Artikel zu Fabergé-Eiern, dem Ursprung des Ostereis und Egg Freezing zustande. Für die Unterhaltung zwischen den Vorlesungen sorgen ein ei(n)deutiges Horoskop und eine Rubrik FAQ rund um den Chemie-Alltag.

Mai Exsi FS18

Farben - ein Aspekt des Lebens, den man häufig als gegeben hinnimmt. Hier soll es jetzt um eine ganz spezifische Farbe gehen, das Blau.

Diese Ausgabe pünktlich zum Jubiläum der VCS vereint Themen aus der Kunst und Geschichte und bietet wissenschaftliche Einblicke zur Farbstoffsynthese oder blauem Licht. Zur Unterhaltung tragen unter anderem eine Anleitung zur Weinherstellung und eine Photo-Lovestory bei.

März Exsi FS18

Wahrheit ist das, was stimmt. Aber ist das wirklich so?

Bevor ich aber in einen philosophischen Text ausarte, lasse ich dem dafür eher bekannten Kant den Vorrang und zitiere aus seiner Kritik der reinen Vernunft: „Die Namenerklärung der Wahrheit, dass sie nämlich die Übereinstimmung der Erkenntnis mit ihrem Gegenstande sei, wird hier geschenkt, und vorausgesetzt“ (A 58 / B 82)

Wie ihr bereits aus dem kleinen Intro erkennen konntet, gibt es in dieser Ausgabe viele spannende Texte rund ums Thema Wahrheit.

Dezember Exsi HS17

Der Exsi im Dezember dreht sich dieses Mal ganz um das Thema Sinne.

Wir befinden uns jetzt mitten im Advent, der sinnlichsten Zeit des Jahres. Auf dem Weihnachtsmarkt kommen alle 5
Sinne zum Einsatz. Bereits von weitem kommt einem der typische Geruch von Glühwein und Zimt entgegen. Voller Vorfreude fängt man an schneller zu laufen. Zwischen den Ständen angekommen glitzert und glänzt alles von der weihnachtlichen Dekoration und man hört die unterschiedlichste Weihnachtsmusik erschallen.

Es gibt viele spannende Artikel zum Thema Sinne, die zum Glück nicht alle etwas mit Weihnachten zu tun haben.

Oktober Exsi HS17

Micro – das griechische Wort für klein, ist das Thema dieser Ausgabe des Exsikkators. Doch warum gerade dieses Thema?
Selbst um die grössten Säugetiere dieser Welt zu ernähren benötigt man immense Mengen an Mikroorganismen und nicht einen starken einzelnen Organismus. Auch in der Fischwelt sieht man, dass wenn alle kleinen Fische in einem Schwarm zusammen arbeiten können sie sich selbst gegen grosse Feinde wehren. Zusammen sind sie stark.
Aus diesem Grund, den kleinen Dingen im Leben und der Welt mehr Beachtung zu schenken, ist das Thema dieses Exsikkators «Mikro»

Null Exsi HS17

Sicher habt ihr jetzt schon viele Fragen, und manch eine wird noch dazukommen. Das ist aber genau richtig so, denn ohne Fragen kommt man im Leben nicht weiter.
Um euch deswegen gleich ein paar Antworten zu geben erhaltet ihr diesen 0-Exsi.
In diesem dünnen Heftchen findet ihr allerlei Informationen zu den verschiedensten Gebieten. Wo kann man mittags am besten essen? Wie geht das eigentlich mit MyStudies? Beissen Professoren, wenn man dumme Fragen stellt? All das und noch viel mehr findet ihr exklusiv hier.

Mai Exsi FS17

Nichts. Was bedeutet das eigentlich? Laut Duden ist es, „der als leer gedachte Raum“ oder die verschwindend geringe Menge, Anzahl von etwas Bestimmten.“ Die Definition des Nichts ergibt sich also aus der Abwesenheit von etwas anderem. Das bedeutet, wenn man sich Gedanken über das Nichts macht, muss man sich eigentlich über das Andere Gedanken machen – oder schlicht Alles. Dies wird jedoch schnell unübersichtlich, weshalb in dieser Ausgabe Themen behandelt werden, welche dem Nichts zumindest etwas näher kommen.

März Exsi FS17

Liebe Leserinnen und Leser, es ist kaum zu glauben: Seit inzwischen einem Jahr bin ich Chefredaktor dieser wirklich wunderbaren Zeitschrift und dies ist schon meine letzte Ausgabe. Die Zeit des Abschieds ist gekommen und daher wird auch das Thema dieses Mal Abschied sein. Denn nicht nur ich werde mein Amt abgeben, auch einige weitere Redaktionsmitglieder werden leider aufhören und sogar die VCS- Präsidentin verlässt uns. In diesem einen Jahr haben wir viel mit dem Exsi erreicht. Vier Ausgaben, Nullexsi und Basisprüfungsheft mit insgesamt über 250 Seiten sprechen für sich. Dazu gab es mit dem Tonikkator noch eine gemeinsame Ausgabe mit den Pharmas vom APV. Ich möchte mich bei all denen, die es mir ermöglicht haben, diese Projekte durchzuführen, herzlichst bedanken. Und ich hoffe gleich- zeitig, dass möglichst viele von euch sich auch in Zukunft für den Exsi engagieren und einsetzen werden.

Oktober Exsi HS16

Vor Kurzem wurden die neuen Wohngebäude auf dem Hönggerberg fertiggestellt. Seitdem haben dort über 900 Studierende eine neue Heimat gefunden, darunter auch ein grosser Teil dieser Redaktion.
Grund genug, das auch im Exsi genauer anzusprechen: Wie lebt es sich eigentlich direkt an der ETH? Was bieten euch die diversen Ateliers in den beiden Gebäuden? Und was hat es mit der neuen HöN-Kommission auf sich? All das und noch viel mehr findet ihr in unserem grossen Special zu den neuen Wohnungen.
Doch auch abseits vom Hauptthema haben wir wieder einige spannende Sachen für euch: Das grosse Exklusivinterview mit unserer Rektorin Prof. Dr. Sarah Springman ist nur ein Highlight dieser Ausgabe.
Wie schon in den letzten Jahren haben wir auch die Notenstatistiken für euch. Ihr findet nicht nur die Ergebnisse von diesem Jahr, sondern auch alle älteren zum Vergleich.

Dezember Exsi HS16

Die gemeinsame Ausgabe mit dem APV!

Juni Exsi FS16

Ausschnitt: Das Frühjahrssemester neigt sich dem Ende zu; schon nächste Woche beginnt mit den Sommerferien die wohl lernintensivste Zeit des Jah- res. Doch bei all dem Lernaufwand sollte man sich keineswegs mona- telang nur in dunkle Bibliotheken zurückziehen – nur wer stets für einen guten Ausgleich sorgt, kommt mit gutem Erfolg durch den Som- mer.

März Exsi FS16

Ausschnitt: Wie das Cover dieses Heftes bereits vermuten lässt, ist das Thema der aktuellen Exsi-Aus- gabe ein etwas obskures, verrück- tes und sehr frei interpretierbares. Es handelt sich dabei nämlich um die Kunst (bzw. Kunst im weite- ren Sinne interpretiert). Und es ist wohl allbekannt, dass sich dar- unter jeder etwas anders vorstellt, sei es nun Musik, Lyrik, Malerei, reiner Blödsinn oder einfach nur ein Film.

Dezember Exsi HS15

Ausschnitt: Wer von euch auch schon einmal während einer langweiligen Vorlesung, einem verschwitzten Juninachmittag in der Bibliothek oder um 2 Uhr nachts vor der unlösbar schei- nenden PC Serie in Gedanken versunken ist und sich gewünscht hat, augenblicklich auf einem Berggipfel zu stehen, in einem Liegestuhl an der Copacabana zu liegen oder am Steuer eines VW T1 Camping-Busses Rich- tung Sonnenuntergang zu fah- ren, den Stress des Studiums und der Prüfungen schlicht und einfach hinter sich zu lassen und schliesslich bemerkt hat, dass die zwei Wochen Ferien, die man nach der Prüfungssession hat, schon mit Blödsinn und Famili- enterminen verplant sind, sollte diesen Exsikkator auf jeden Fall lesen, denn hier findet ihr neben zwei neuen Kategorien, nament- lich die „Betti Base“, die euch zu überkritischen Geschmacksre- aktionen verhilft und die „Study Hacks“, wo ihr Tipps bekommt, wie man den Lernprozess opti- mieren könnte und sich Zeit für...

Null Exsi HS15

Ausschnitt: Ich erinnere mich noch ganz genau an die ersten paar Minuten, in denen ich zum ersten mal den Boden des Hönggerbergs betrat. Die erste Frage die sich mir stellte war, wie man es geschafft hatte so viele hässliche Gebäude auf einem einzigen Platz zu zentrieren. Mit der Zeit kamen jedoch noch eine ganze Menge weiterer Fragen hinzu, welche viel einfacher zu beantworten waren. Der Zweck des 0-Exsikkators ist es, euch eine helfende Hand bei den vielen Fragen zu bieten, die in der ersten Zeit des Studiums mit Sicherheit auftauchen werden.

Mai Exsi FS15

Erklärung...

März Exsi FS15

Ausschnitt: Geisteswissenschaftler zu bashen ist mindestens so in Mode gekommen, wie Naturwissenschaftler mit kontaktgestörten Nerds gleichzusetzen; doch braucht es die Philologen und Medienwissenschaftler genauso wie uns Chemiker. Für unsere demokratische Gesellschaft ist es ebenso wichtig Forscher zu haben, welche die sozialen und kulturellen Veränderungen einordnen, wie Forscher, welche zur Entscheidungsfindung harte Fakten auf den Tisch legen.

Dezember Exsi HS14

Ausschnitt: Geld ist alles im Leben. Wenn ich nur bedenke, was ich alles nicht tun könnte ohne Geld. Ohne dass jemand die 80`000 Franken gezahlt hätte, die ich als Chemie-Student an der ETH pro Jahr koste, würde ich dieses journalistisch wertvolle Heft jetzt gar nicht schreiben. Der wöchentliche Einkauf wäre unvorstellbar kompliziert. Somit dreht sich auch in diesem Heft (fast) alles um Geld.

So beginnt es gleich auf Seite acht mit einem Interview mit Prof. Wendelin Stark. Seit er vor zehn Jahren Professor am D-CHAB wurde, sind seiner Gruppe 6 Spin-Offs entsprungen.

Oktober Exsi HS14

Ausschnitt: Ich hoffe ihr seid alle gut in euer neues Semester gestartet und habt euch mittlerweile von den Prüfungen und den viel zu kurzen Ferien erholen können.

Apropos Prüfungen: Die neuen Notenstatistiken sind draussen. Ich möchte euch nicht länger aufhalten: Ihr findet sie ganz hinten im Heft. Und schon zur Entwarnung: Entge- gen allen Ankündigungen wegen Tes- taten, findet man dort kaum Spreng- stoff.

Den Sprengstoff findet man dafür in den anderen Artikeln in diesem Ex- sikkator. Auf Seite 12 erklärt euch Laurent Severy alles über Sprengstof- fe – Wie sie aufgebaut sind, was einen guten Sprengstoff ausmacht und wie sie zur Explosion kommen.

Null Exsi HS14

Ausschnitt: Herzlich willkommen und einen angenehmen Start an der ETH! Wir von der VCS versuchen dafür zu sorgen, dass ihr euch bestmöglich ein- finden könnt. Als kleiner Einblick in den Studienalltag dient dieser 0-Exsi mit Artikeln rund um einiges, was euch speziell am Anfang interessieren wird; ausserdem könnt ihr euch auf unserer Internetseite (www.vcs.ethz. ch) weitere Informationen besorgen und euch für Events anmelden; Dazu gehört zum Beispiel auch das Ersti- Weekend, das dieses Wochenende stattfindet und euch die Möglichkeit bietet, gleich in der ersten Studienwoche mit euren Mitstudierenden in die Schweizer Berge zu fahren.

Mai Exsi FS14

Ausschnitt: Selten kam in einer Fernsehserie so viel Chemie vor wie in Breaking Bad. Während in anderen Serien und Filmen der Wissenschaftler als Nerd zur Unterhaltung dient, wissenschaft- liche Fehler am laufenden Band ein- gebaut werden und die Chemie bes- tenfalls für spektakuläre Effekte dient, findet man in Breaking Bad nichts von all dem. Hinter Breaking Bad steckt echte Chemie, der Protagonist ist ein ernstzunehmender Wissenschaftler und die Verfahren und Phänomene in der Sendung werden, wenn auch ver- einfacht, dem Zuschauer erklärt. Mehr dazu lest ihr unter «die Chemie hinter Breaking Bad».